blask


blask
Blaski i cienie czegoś «dodatnie i ujemne strony czegoś»: (...) doskonale zna blaski i cienie życia polityka. Nie wiem, czy kiedykolwiek zdecyduje się na taką karierę. Viva 5/2000.
Trupi blask zob. trupi 2.

Słownik frazeologiczny . 2013.

Look at other dictionaries:

  • blask — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż IIa, D. u {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} silne, jaskrawe światło; także: jasność, światło, zwykle odbijające się : {{/stl 7}}{{stl 10}}Blask ognia, słońca, reflektorów. Blaski… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Blask — Erwin Blask (* 20. März 1910 in Friedrichsheide, Ostpreußen, heute Frydrychowo; † 6. Februar 1999 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Leichtathlet, der bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin Zweiter im Hammerwerfen wurde und 1938… …   Deutsch Wikipedia

  • blask — m III, D. u, N. blaskkiem; lm M. i «jaskrawe, mocne światło; jasność, światło odbite» Blask słoneczny. Blask słońca, księżyca. Blask lampy. Blask drogich kamieni. Blask bije od czegoś, ćmi wzrok, razi w oczy. ◊ Blaski i cienie czegoś «dodatnie i… …   Słownik języka polskiego

  • Blask Szminki — Infobox Album Name = Blask Szminki Type = Album Artist = The Analogs Released = 1999 2001 Recorded = 2001 Genre = Punk rock Length = Label = Rock n roller Producer = Reviews = Last album = Oi! Młodzież/Mechaniczna Pomarańcza (2000) This album =… …   Wikipedia

  • Erwin Blask — (* 20. März 1910 in Friedrichsheyde, Ostpreußen; † 6. Februar 1999 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Leichtathlet, der bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin Zweiter im Hammerwerfen wurde und 1938 einen Weltrekord aufstellte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Blask — (March 20, 1910 ndash; February 6, 1999) was a German athlete who competed mainly in the Hammer Throw. He won the silver medal for Germany at the 1936 Summer Olympics held in Berlin, Germany. He was born in Friedrichsheide and died in Frankfurt… …   Wikipedia

  • Caryopteris clandonensis — Blåskæg …   Danske encyklopædi

  • Hammerwerfen — John Flanagan bei den Olympischen Spielen 1908 in London Hammerwurf (auch Hammerwerfen) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der es einen „Wurfhammer“, heute eine Metallkugel an einem Stahldraht, so weit wie möglich zu schleudern gilt. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Wolf (Hammerwerfer) — Karl Johann Friedrich Wolf (* 2. Februar 1912 in Ladenburg; † 1. März 1975 in Tübingen) war ein deutscher Hammerwerfer der Spitzenklasse. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Erfolge 3 Beruflicher Werdegang 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Wurfhammer — John Flanagan bei den Olympischen Spielen 1908 in London Hammerwurf (auch Hammerwerfen) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der es einen „Wurfhammer“, heute eine Metallkugel an einem Stahldraht, so weit wie möglich zu schleudern gilt. Der… …   Deutsch Wikipedia